Sicher einkaufen dank SSL Verschlüsselung
Deutschsprachiger Kundenservice +43 662 250010
30 Tage Geld-zurück-Garantie

Login

CBD bei Erkältung - Hilft es wirklich?

CBD bei Erkältung - Hilft es wirklich?

Wenn der Winter naht, haben viele Menschen mit einer Erkältung oder Grippe zu kämpfen. Schon im Herbst sollte man deshalb am besten damit beginnen, sein Immunsystem zu stärken. Tatsächlich gibt es zahlreiche Hausmittel, die den Körper gegen Viren und Bakterien schützen können.

CBD-Produkte eignen sich wunderbar, um Symptome von Erkältungserscheinungen und grippalen Infekten in den Griff zu bekommen. Es ist eine zusätzliche, natürliche Alternative zu herkömmlichen Grippemitteln. Selbst wenn die kalten Tage vorerst vorüber zu sein scheinen, werden viele Menschen insbesondere in der Übergangsphase zum Frühling mit Schnupfen, Heiserkeit und Husten konfrontiert. Oft werden die Fenster länger offen gelassen oder man zieht sich aufgrund der Zugluft eine Atemwegserkrankung zu. Manchmal unterschätzt man die Wetterlage und trägt zu dünne Kleidung.

Wie sollte CBD bei Erkältungen eingenommen werden?

Es gibt verschiedene Anwendungsmöglichkeiten, um CBD-Öl bei einer sich annähernden Erkältung einzunehmen. Sie können die Tropfen sowohl pur verwenden, aber auch mit heißem Dampf inhalieren oder einer Lösung beimischen. Dadurch beugen Sie dem Flüssig werden von Schleimansammlungen in den oberen Atemwegen ein. Bei oraler Einnahmen, kann das Hanföl von innen seine Wirkung entfalten. Träufeln Sie es einfach das Öl unter die Zunge, damit es möglichst schnell vom Körper absorbiert werden kann. Absorbiert über die Mundschleimhaut kann CBD noch rascher in den Blutkreislauf gelangen.

Falls Sie die Tropfen pur als Mittel gegen einen grippalen Effekt verwenden möchten, empfehlen wir Ihnen, mit einer CBD-Flasche mit einem Gehalt von 5% – 10% CBD einzusteigen. Es muss nicht gleich eine große CBD-Dosierung sein. Insbesondere als Einsteiger sollten Sie erst einmal mit einer kleinen Dosis beginnen. Besonders gut schmecken die Tropfen auch in einem Tee, dem Sie bei Bedarf noch ein wenig Honig hinzufügen können. Bei Bedarf kann die Tropfenanzahl pro Tag gesteigert werden. Sobald Sie eine einsetzende Wirkung bemerken, können Sie die Anwendung des CBD-Öls langsam wieder reduzieren, solange bis alle grippalen Symptome verschwunden sind.

Es spricht natürlich überhaupt nichts dagegen, wenn Sie CBD-Öl auch weiterhin als effektive Vorbeugungsmaßnahme verwenden. Im Vergleich zu starken grippalen Medikamenten zur Immunabwehr, kommt das CBD-Öl ganz ohne Nebenwirkungen aus. Umso mehr profitieren Sie von den zahlreichen Vorteilen. Denken Sie daran: CBD selbst hat keine psychoaktive Wirkung und macht Sie weder süchtig noch high. Es löst also keinen Rausch aus und erzeugt keine Abhängigkeit. Eine Wohltat für Ihren Körper ist es außerdem, Ihre rote Nase, die durch häufiges Schnäuzen gereizt ist, mit ein paar Tropfen CBD-Öl einzureiben. Gleichzeitig versorgen Sie die Haut dadurch mit Feuchtigkeit und beugen einem Brennen oder Juckreiz vor.

Benötigt das Immunsystem das Endocannabinoid-System?

Es gibt zahlreiche Beschwerden und Symptome, die sich mit unserem 100 Prozent natürlichen CBD-Produkten behandeln lassen, entweder alleine oder auch als ergänzendes Mittel. Je mehr Forschung betrieben wird, desto mehr Anwendungsbereiche können festgestellt werden. Manchmal ist das Immunsystem einfach noch von der Winterzeit angeschlagen, welches laufend durch Krankheitskeime wie Viren, Pilze und Bakterien jeglicher Art strapaziert wird. Damit das Immunsystem richtig funktionieren kann, müssen die Abläufe optimal abgestimmt werden. Die Hanfpflanze kann als Hausmittel sehr hilfreich sein, denn diese Prozesse hängen stark mit dem Endocannabinoid-System zusammen.

Das Cannabinoid moduliert über das Endocannabinoid-System Immunsystemfunktionen, beugt einem Wachstum der Bakterien entgegen und verbessert die Qualität des Schlafes. Es hilft dem Körper dabei, sich besser zu fühlen und stärkt das Wohlbefinden, insbesondere bei Schwächegefühlen und Müdigkeit.

Faktoren, die das Immunsystem schwächen

Neben einer Erkältungsinfektion gehört, Stress zweifelsohne zu den Faktoren, die das Abwehrsystem im modernen Zeitalter stark in Anspruch nehmen. Dahinter stecken verschiedene Faktoren wie Beruf, Familie oder andere Dinge. Wer sich über längere Zeit starkem Stress aussetzt, wird früher oder später feststellen, dass die körpereigenen Abwehrkräfte nachlassen. Der Körper wird dann anfälliger für Krankheiten, denn er ist vollkommen damit überfordert, sich vor den äußeren Einflüssen zu verteidigen. Weitere Ursachen für ein schwaches Immunsystem können Nährstoffmangel, aber auch künstliche Substanzen in Nahrungsmitteln wie Konservierungs- oder Geschmacksstoffe sein.

Wenn der Körper nicht richtig gestärkt wird durch ausreichend Bewegung, eine gesunde Ernährung sowie stressreduzierende Übungen wie Yoga/Meditation, haben Krankheitserreger leichteres Spiel. Sie können sich dann leichter im Körper entwickeln und vermehren. Genauso wichtig ist es, auf einen ausreichenden Schlaf zu achten sowie Schadstoffe aus der Umwelt wie Abgase, aber auch weitere Störfaktoren wie Elektrosmog so gut wie möglich von sich fern zuhalten.

Hinzu kommt, dass viele Menschen den Körper mit weiteren Giftstoffen wie Nikotin, Alkohol, Kaffee und Medikamenten belasten. Insbesondere im Alter ist es umso wichtiger, sein körpereigenes Abwehrsystem mit CBD-Ölen und anderen gesunden Nahrungsergänzungsmitteln zu stärken. Das Gleiche gilt für Menschen, die an Vorerkrankungen leiden oder sich gerade in einer besonders stressreichen Situation wie etwa einem Umzug, einer Trennung oder dem Tod eines geliebten Menschen befinden.

Wie können Sie einer Erkältung entgegenbeugen?

Leider gibt es keine 100-prozentige Garantie, um einer Verkühlung aus dem Weg zu gehen. Allerdings gibt es zahlreiche Aspekte, auf die Sie achten können, damit es gar nicht so weit kommt. Praktizieren Sie Wechselduschen und halten Sie die allgemeinen Hygieneregeln ein, um Viren und Bakterien keine große Chance zu geben. Entsorgen Sie Ihre Taschentücher auf korrekte Weise und vermeiden Sie große Menschenansammlungen. Waschen Sie sich gründlich die Hände und desinfizieren Sie sie. Schütteln Sie keine Hände und husten oder niesen Sie niemanden an. Auch im Sommer gibt es immer wieder Fälle von Erkältungen. Schuld daran sind oftmals die Klimaanlagen, die eine trockene Luft hervorrufen und die Schleimhäute belasten. Dafür werden diese anfälliger für Viren, die sich durch Klimaanlage vermehren.

Boosten Sie Ihr Immunsystem mit CBD und sagen Sie einer Erkältung den Kampf an!

CBD-Öl ist ein wunderbares Hausmittel, um Ihren Abwehrkräften einen schnellen Schubser zu geben, ganz gleich, ob dieses gerade besonders schwächelt oder Sie einfach effektive Prävention betreiben möchten. Es gibt verschiedene Faktoren, die für den Erhalt des Immunsystems eine Rolle spielen. Zum einen sind da ein höheres Alter oder Umweltfaktoren. Diesen Aspekten stehen wir oft machtlos gegenüber. Allerdings können wir jeden Tag dafür sorgen, dass unser Körper resilienter, also weniger anfällig für Krankheiten wird.

CBD hat nicht nur eine beruhigende und entspannende Wirkung, sondern lindert auch das Empfinden von Stress. Ein weiterer Pluspunkt besteht darin, dass es die Schlafqualität verbessert. Wer weniger gestresst ist und einen gesunden Tiefschlaf hat, schafft gute Voraussetzungen, um im Krankheitsfall besser mit einer Erkältung umgehen zu können. Es gibt zahlreiche Entzündungsherde, die sich insbesondere im Hals- und Nasenbereich bilden und die mit CBD bestens eingedämmt werden können. Sobald Sie sich wieder wohler fühlen, werden Sie feststellen, dass die Heilungsprozesse schneller werden und Sie umso fitter werden. Automatisch steigt dann die Freude daran, sich mehr zu bewegen, viel Zeit an der frischen Luft und in der Sonne zu verbringen und seinen Körper mit guten Nährstoffen zu versorgen.

 

 

 

News und Updates

Der NUVERA Newsletter. Lassen Sie sich inspirieren & beraten und erfahren Sie immer als erstes von Produktneuheiten und exklusiven Aktionen.

© 2021 Velaron Healthcare GmbH | Made by dieBeiden Internetagentur GmbH, SalzburgdieBeiden Internetagentur GmbH, Salzburg
CBD-Produkte sind keine Medikamente und können keine Krankheiten diagnostizieren, behandeln oder heilen. Konsultieren Sie immer Ihren eigenen Arzt, bevor Sie ein neues Ernährungsprogramm beginnen.

Warenkorb

Schließen

Sie habe noch keine Produkte in Ihrem Warenkorb.

Melden Sie sich bitte an, um Ihren gespeicherten Warenkorb anzuzeigen.

Zum Seitenanfang